Seminar für Praktische Theologie, Abt. Pastoraltheologie

Prof. Dr. Philipp Müller

Copyright: Pfarrei St. Martin, Bingen

Willkommen auf den Seiten der Pastoraltheologie!

Dieses Bild, das sich unweit von Mainz in der Kapuzinerkirche Bingen befindet, drückt viel über das Selbstverständnis der Pastoraltheologie aus: Als praktisch-theologische Disziplin bezieht sich die Pastoraltheologie auf die christlich-kirchliche Praxis, die sie mit Bezug auf die kirchliche Tradition und im Kontext der sozio-kulturellen Situation der Gegenwart reflektieren und optimieren möchte. Dies geschieht auf der biographischen, gruppalen, gemeindlichen und kirchlichen Ebene.

Zu den konkreten Feldern, die dabei in den Blick genommen werden, zählen etwa die Seelsorge, die Sakramentenpastoral, christliche Sozialformen wie (Pfarr-)Gemeinden und Bewegungen, das missionarische Handeln der Kirche - aber auch die Analyse der gegenwärtigen religiösen Landschaft sowie die christliche Spiritualität, ohne die ein kirchlicher Selbstvollzug nicht denkbar ist. Die Pastoraltheologie arbeitet dabei innertheologisch und interdisziplinär mit anderen Wissenschaften zusammen.

Aktuelles

-

Prof. em. Dr. Michael Sievernich SJ wird Ehrendoktor der Universität Fribourg

Am 15. November 2017 verleiht die Universität Fribourg (Schweiz) Herrn Prof. em. Dr. Michael Sievernich SJ die Ehrendoktorwürde. Herzlich gratulieren wir ihm zu dieser ehrenvollen Auszeichnung und freuen uns mit ihm.

Michael Sievernich, Jahrgang 1945, gehört seit 1965 dem Jesuitenorden an. Von 2003 bis 2011 hat er an unserem Fachbereich als Professor für Pastoraltheologie gewirkt. Der Geehrte kann auf ein sehr umfangreiches Publikationsverzeichnis zu unterschiedlichen pastoraltheologischen Themen und Fragestellungen verweisen. Seine Forschungsschwerpunkte sind u. a. Christliche Sozialformen in Geschichte und Gegenwart, die Beichtpastoral, Missionarische Pastoral sowie Fragen der ignatianischen Spiritualität und Seelsorge.